Elektronisches Ursprungszeugnis

Mit der Online-Anwendung eUZweb ermöglichen die IHKs den Unternehmen, UZs und andere Außenwirtschaftsdokumente – zum Beispiel Handelsrechnungen oder Lieferantenerklärungen – via Internet zu beantragen. Der Ausdruck der Dokumente geschieht nach Bewilligung durch die IHK im Unternehmen. Die bisherige Original-Unterschrift auf dem Antrag wird durch die qualifizierte elektronische Signatur der entsprechenden Sachbearbeiter ersetzt. Diese elektronische Signatur wird mit einer persönlichen Signatur-Chipkarte und dem Eintippen des zugehörigen PIN-Codes erzeugt. Eine individuelle Chipkarte mit persönlichen PIN-Nummer belegt zweifelsfrei, dass der Antrag persönlich gestellt wurde.
Es gibt viele gute Gründe für die elektronische Beantragung:
  • Postwege oder Botengänge können eingespart werden.
  • Kommentare und Begründungen der IHK kommen online. Notwendige Änderungen kann die IHK ebenfalls elektronisch anfordern.
  • Rechnungen und andere Dokumente können dem Ursprungszeugnisantrag zur Bescheinigung beigefügt werden.
  • Im Benutzerprofil können Vorlagendateien erstellt werden.
  • Keine Sicherheitsrisiken bei der Online-Datenübermittlung. Durch den Einsatz der elektronischen Signatur werden die Daten auf dem Übertragungsweg mit einem elektronischen „Fingerabdruck“ des Antragstellers versehen und verschlüsselt. Fälschungen und Einblicke Unbefugter in die Daten sind damit ausgeschlossen.