Das Elektronische Ursprungszeugnis auf einen Blick

Zahlen und FaktenDas sagen Kunden
  • Mehr als ein Viertel aller Ursprungszeugnisse werden in Deutschland mittlerweile elektronisch bewilligt – Tendenz steigend.
  • Alle 79 deutschen IHKs bieten die elektronische Beantragung von Ursprungszeugnissen an.
  • Rund 7.000 Personen – Mitarbeiter von Unternehmen und von IHKs – arbeiten regelmäßig mit der Anwendung.
  • Die elektronische Ursprungszeugnisbeantragung lohnt sich für alle Unternehmen, die mehr als 20 Ursprungszeugnisse pro Jahr benötigen.
  • Außerdem profitieren besonders solche Unternehmen, die einen weiten Weg zur IHK haben oder die auf elektronische Geschäftsprozesse setzen.
  • Plausibilitätsprüfungen, Vorladendateien und Archivierungsfunktion unterstützen den elektronischen Workflow im Unternehmen.
  • Für die nötige Rechtssicherheit sorgt die qualifizierte elektronische Signatur mit der IHK-Signaturkarte.
Von ABB bis Zeiss – knapp 3.000 deutsche Unternehmen nutzen derzeit die elektronische Ursprungszeugnisbeantragung und sehen darin große Vorteile für sich:
„Mit dem elektronischen Ursprungszeugnis sparen wir Zeit und Geld; vor allen Dingen aber können wir die Zufriedenheit unserer Kunden steigern.“
(Johns Manville Sales GmbH, Wertheim)
„Die Flexibilität und die Möglichkeit, zusammen mit dem Ursprungszeugnis die Handelsrechnung beglaubigen zu lassen, haben uns überzeugt.“
(BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum)
„Alle beglaubigten Papiere sind übersichtlich archiviert und können jederzeit als Vorlage genutzt werden.“
(Minimax GmbH & Co. KG, Bad Oldesloe)
„Wir konnten unsere Prozesse optimieren und deutlich beschleunigen. Kurz gesagt, wir sind begeistert.“
(Danfoss Power Solutions GmbH & Co. OHG, Neumünster).
Was brauche ich?… und los geht’s
Technische Voraussetzungen:
  • Windows-Betriebssystem (ab Windows 7)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB (empfohlen 4 GB)
  • USB-Port für den Anschluss des Kartenlesers
  • Sonstiges: Java ab Version 1.7 / 32 Bit, Adobe Reader, Ghostscript 32 Bit GPL Releasee
Signaturausstattung:
  • IHK-Signaturkarte mit zweijähriger Gültigkeit (Erstkarte 119,00 € bei Beantragung in der IHK, 129,00 € bei Beantragung per PostIdent-Verfahren)
  • Folgekarte: 114,00 €
  • Austauschkarte: 69,00 €
  • Nexus-Version 4.28.9 (wird kostenlos über die eUZ-Website zum Download angeboten)
  • Kartenlesegerät mit eigener Tastatur (ab ca. 50,00 €)
  • Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.
Die Anwendung „Elektronisches Ursprungszeugnis“ mit vielen hilfreichen Informationen und einer Demo-Version finden Sie unter http://euz.ihk.de
Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer IHK oder bei der DE-CODA GmbH.